ELV und Schallplattenspieler

Gerade liegt ein Prospekt von ELV vor mir. Die bieten mir ihren Hauptkatalog kostenlos an, aber wenn ich das richtig verstehe nur, wenn ich dort für mind. 25 Euro was bestelle.

Nunja, ich habe das dünne Heft mal durchgeblättert und finde dort einen HiFi-Plattenspieler mit USB-Port für 99,95 Euro. Mit dem Teil, so der Beschreibungstext, kann ich meine alten Schallplatten ohne Entzerrer-Vorverstärker in meinen PC überspielen. Das hatte ich schon lange vor. Ob der „billige“ Plattenspieler dazu taugt, oder kann ich anschließend meine Schallplatten wegschmeißen?

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Responses to ELV und Schallplattenspieler

  1. Martin sagt:

    Prinzipiell geht das schon und die Platten werden sicherlich von einmal aufnehmen auch nicht gleich verkratzt, nur ob Dir die Qualität der Stücke taugt würde ich bezweifeln. Alleine ein gutes Tonabnehmer-System (z.B. Concorde) kostet nicht umsonst schon um die 100 EUR. Das spiegelt sich dann vor allem im Frequenzgang und der geringen Auflagelast wieder (Platten verkratzen nicht). Aber kommt natürlich immer darauf an, was Du vorhast 😉

  2. Carsten sagt:

    Ich hatte vor, meine alten Märchenschallplatten auf CD zu verewigen. Es kommt also nicht auf das letzte Fünkchen Qualität an. Aber ein Kollege hat sich angeboten, seinen guten Schallplattenspieler mitzubringen. Fehlt nur noch ein Vorverstärker zum PC, aber der ist schnell besorgt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.