Apps mit HTML5, CSS3 und JavaScript

Wieder hatte ich die Gelegenheit, ein Buch aus dem Rheinwerk Verlag zu lesen und möchte hier meinen Eindruck mitteilen.

Titel: Apps mit HTML5, CSS3 und JavaScript – Für iPhone, iPad und Android
Autoren: Florian Franke und Johannes Ippen
Verlag: Rheinwerk-Verlag
Erscheinungsdatum: Mitte 2015
ISBN: 9783836234856
Seitenanzahl: 500

Wie man aus meinen letzten Buchbeschreibungen lesen kann, interessiere ich mich für die Programmierung auf verschiedenen Plattformen. Sei es für Desktop-Umgebungen, oder auch für mobile Geräte. Zur zweiten Gattung gehört mein aktuelles Windows Smartphone und da mir im Moment die Zeit für die Einarbeitung in die Windows Smartphone Programmierung fehlt, bietet sich der HTML5/JavaScript Ansatz an. Die Vorteile liegen auf der Hand. Es ist keine große IDE notwendig, für die Anfänge reicht ein Editor (Syntax-Highlighting erleichtert die Arbeit natürlich) und die Anwendungen sind auf allen aktuellen mobilen Geräten lauffähig. Zu den Nachteilen zählen, dass man mit HTML5/JavaScript nicht auf die komplette Hardware des mobilen Gerätes zugreifen kann und das Aussehen doch sehr nach Webseite und nicht nativer App aussieht.

Apps mit HTML5, CSS3 und JavaScript

Apps mit HTML5, CSS3 und JavaScript

Und da kommt das hier besprochene Buch genau richtig. Es beginnt mit einer Einführung in HTML5, CSS3 und einem kurzen Ausflug in JavaScript (wer mehr wissen möchte, benötigt weiterführende Literatur). Die ersten Beispiele sind schnell abgetippt, auf den eigenen Webserver (die Installation von Abyss wird im Buch beschrieben) hochgeladen und auf dem Mobilgerät gestartet.

Nachdem die ersten Schritte mit Hilfe des Buches geschafft sind, gehen die Autoren auf die aktuellen Designsprachen der mobilen Geräte ein. Der Leser lernt die Unterschiede zwischen Mobiler und Desktop UI kennen, erfährt vom Material Design von Google und wie wichtig responsive Design in der heutigen Zeit ist.

Mit den Kapiteln über verschiedene Frameworks bekommt der Leser einen Überblick der am Markt befindlichen Umgebungen, um schnell mobile Apps für sein Gerät der Wahl zu entwickeln. Beschrieben werden Bootstrap, das Ratchet-Framework und Framer.js

Um die Möglichkeiten von HTML5 auszutesten, wird im Buch eine Restaurant-App entwickelt, inkl. Positionsbestimmung und passenden APIs die Daten von z.B. Yelp, Foursquare oder Google laden. Mit JavaScript-Code wird dann gezeigt, wie auf die Bewegungssensoren des mobilen Gerätes zugegriffen werden kann. Eine weitere neue Funktion von HTML5 ist es, eine App offline auf dem Gerät zu betreiben. Diesem Thema widmet das Buch ein eigenes Kapitel, in dem eine To-do-App entsteht.

Bevor es am Ende darum geht, die eigenen Apps einem Test zu unterziehen und in einem App Store zu veröffentlichen, lernt man noch, wie die eigene App zu einer nativen App wird. Dazu beschreiben die Autoren die Arbeit mit Cordova, PhoneGap und React Native.

Das Buch bietet einen guten ersten Einstieg in die Entwicklung von mobilen Apps mit HTML5 und JavaScript. CSS3 dient der Beschreibung des Layouts und hilft in manchen Beispielen der performance-sparenden Animation. Der Leser bekommt einen Überblick der aktuell verfügbaren Frameworks und hat die Möglichkeit, diese in Ruhe auszuprobieren, um seinen persönlichen Favoriten zu finden. Der Schreibstil der Autoren ist auf eine persönliche, direkt Art gut. Allerdings enthält das Buch auch Druckfehler. Als Beispiel seien hier falsche JavaScript Selektoren in Codebeispielen und eine fehlerhafte URL genannt. Da der Code in den zum Download zur Verfügung gestellten Beispielen allerdings korrekt ist und die richtige URL über eine Suche im Internet schnell korrigiert ist, fällt dieser Mangel nicht weiter auf.

Ich kann das Buch jedem empfehlen, der Lust hat, mobile Apps zu entwickeln, ohne sich gleich auf eine spezielle Entwicklungsumgebung für nur einen Hersteller festzulegen.

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Bücher abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.