Windows Sidebar und GoogleCalendar

Nachdem ich vor einigen Tagen mein Programm „VWA2Calendar“ öffentlich gestellt habe, wollte ich nun meinen GoogleCalendar in die Windows Sidebar „einbauen“.

Ein fertiges Gadget habe ich dafür nicht gefunden, also fing die Suche nach Informationen zur Sidebar-Gadget-Programmierung an. Es sah ganz einfach aus, da die Gadgets per HTML und JavaScript erstellt werden und Google eine JavaScript-API bereitstellt. Nun, die API, bzw. mein GoogleCalendar erfordert eine Authentifizierung und ich habe keine Möglichkeit gefunden, die Zugangsdaten direkt in meinem JavaScript-Code unterzubringen, ohne bei jedem Start des Gadgets eine LogIn-Page zu bekommen. Klar, stellt es ein Sicherheitsrisiko dar, aber das Gadget soll nur auf meinem PC laufen.

Nachdem ich die Möglichkeiten des GoogleCalendars weiter untersucht habe, fand ich einen Export im ICAL-Format und siehe da, dafür gibt es ein fertiges Gadget. Dort den ical-Link vom GoogleCalendar reingepackt und…es kommt eine nichtssagende Fehlermeldung. Nach kurzem probieren fand ich heraus, dass es immer noch daran klemmpt, dass Google meinen Calendar „unter Verschluß“ behält. Da es sich bei dem VWA-Kalender um eine in GoogleCalendar importierte Datei handelt, die für automatische Updates auf einem externen Server liegt, habe ich diese .ISC-Datei erneut in GoogleCalender importiert und dabei das Flag für öffentlichen Zugriff gesetzt.

Jetzt funktioniert es. Ich sehe, wie gewünscht, einen Kalender in meiner Sidebar, der einen extern zur Verfügung gestellten Kalender von GoogleCalender anzeigt. Sobald ich Kontakt mit dem Programmierer des Gadgets aufgenommen habe, werde ich fragen, ob ich sein Gadget so erweitern kann, dass es mir in einer „Status-Zeile“ des Gadgets den nächsten Termin als Plain-Text anzeigt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.